Ringbus

Die Buslinien A und AH zum Arheilger Ringbus machen

Ein Ringbus in Arheilgen ist ein von der IGAB seit Jahren propagiertes Vorhaben zur Verbesserung der Nahverkehrssituation in unserem Stadtteil. Die Idee ist, die beiden Buslinien A und AH in einem gegenläufig betrieben Ring zusammenzufassen.

Das Projekt ist den Trägern des Nahverkehrs bekannt, wird nicht öffentlich diskutiert und mit teilweise unzutreffenden Argumenten abgelehnt.

Die Behauptung, der Fahrweg der Linie AH durch das Blütenviertel mit Standardbussen sei nicht befahrbar, ist schon damit widerlegt, dass zu Beginn der Linieneinführung des Öfteren Standardbusse der Heag mobilo auf der Linie AH eingesetzt wurden. Zudem könnten neuralgische Punkte verkehrstechnisch durch geringe Umgestaltungen und deren Überwachung entschärft werden.

Der zweite angebliche Hinderungsgrund – die unterschiedliche Taktung und der unterschiedliche Bedarf auf den beiden Linien A und AH– ist zwar derzeit gegeben, so groß ist der Unterschied aber nicht. Die Linie A verkehrt heute in den Spitzenzeiten im 15-Minuten-Takt und die Linie AH nur alle 30 Minuten. In den schwachen Verkehrszeiten fahren beide Linien in einem 30-Minuten-Takt.

Bei der Verbindung der beiden Linien A und AH zu einer Ringlinie ergäben sich vorteilhafte Verbesserungen:

  1. Die durchgehende Linie macht es möglich, von überall in Arheilgen alle Fahrtziele innerhalb Arheilgens umsteigefrei zu erreichen, was eine wesentlich höhere Attraktivität, insbesondere für alte Menschen, bedeutet.
  2. Da die Ringlinie in beiden Richtungen bedient wird, ergeben sich immer zwei entgegengesetzte Fahrmöglichkeiten pro Takt, um ans Ziel zu kommen. Man sucht sich eben die passendere aus, hat aber immer eine zweite Möglichkeit.
  3. Bei einer Bedienung der Ringlinie im 15-Minuten-Takt zu den Spitzenzeiten ergibt sich ein um 100% gesteigertes Verkehrsangebot im südlichen Teil Arheilgens. Wissend, dass Angebot Bedarf erzeugt, kann damit sicherlich neues Fahrgastpotential erschlossen werden.

Der beste Beweis für diese These ist bei der HEAG mobilo selbst zu finden. Seit Einführung eines nahezu flächendeckenden 7,5-Minutentakts bei den Straßenbahnlinien ist die Nachfrage von ca. 30 Mio. auf ca. 45 Mio. Fahrgäste im Jahr gestiegen (Das entspricht einer Steigerung von 50 % !).

Der IGAB liegen für einen Ringbus in Arheilgen ein fix und fertig durchgeplanter Linienverlauf und ein Fahrplan mit optimierten Anschlüssen zur Straßenbahn und S-Bahn vor.

Interessengemeinschaft
Arheilger Bürger (IGAB) e. V.

Telefon: +49 (0) 6151 376791
E-Mail: info@igabweb.de

Facebook

Weitere aktuelle Projekte

Die IGAB arbeitet durchgehend an größeren und kleinen Themen die uns als Arheilger Bürger betreffen.
Dies ist nur ein Teil unserer laufenden Projekte und Maßnahmen.